Robotik-Zentrum Rheinpfalz

Robotik-Zentrum Rheinpfalz

Im Robotikzentrum am Krankenhaus Hetzelstift in Neustadt an der Weinstraße steht den Operateuren  ein hochmodernes Hi-Tech-Gerät zur Verfügung: Die Kliniken für Urologie, Visceralchirurgie sowie die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe bieten Ihnen zahlreiche Operationen nun auch mit dem daVinci-Operationssystem an. Das daVinci-System im Hetzelstift ist ein Gerät der neuesten Generation und kombiniert hochauflösende 3-D-Bilder mit modernster Telemanipulator-Technologie.

Nervenerhaltend und gewebeschonend
Gerade bei komplexen Operationen zeigt sich der größte Vorteil des da Vinci-Systems: dank der Kamera sieht der Operateur den Bauchraum des Patienten auf einem Spezialmonitor in 10-facher Vergrößerung,  jede seiner Bewegung wird präzise übertragen und wird an zwei weiteren Monitoren vom OP-Team mitverfolgt.

Der Roboter ist und bleibt lediglich eine Unterstützung des Operateurs
Die Bewegungen des Operateurs werden in einem Verhältnis von 3:1 auf die Instrumentenarme des daVinci übertragen. Durch diese „Untersetzung“ und die daraus resultierende Präzision kann der Operateur umgebende Nervenbahnen besser erhalten: „In diesem Fall wird der Patient schneller wieder auf den Beinen sein und weniger unter den üblichen Komplikationen von Radikal-Operationen leiden“, erläutern die erfahrenen Operateure.

Die Vorteile des Systems auf einen Blick:

  • 3-D-Bilder in bis zu zehnfacher Vergrößerung

  • Klare Sicht, präzise Arbeitsweise

  • Minimal-invasiv statt offener Operation

  • kleinere Schnitte für minimale Narbenbildung,

  • nerv-  und gefäßerhaltend, schonend

  • mehr Freiheitsgrade durch wesentlich beweglichere Instrumente

  • geringerer Blutverlust

  • weniger Komplikationen

  • kürzere Krankenhausaufenthalte, schnellere Genesung und Rückkehr in den Alltag.

Die Zukunft der operativen Urologie

Die Urologen im Hetzelstift setzen den Da Vinci bei Prostata-Operationen und sukzessive auch bei Blasen- und Nieren-OPs ein. Ein ganz großer Vorteil des Gerätes ist, dass beispielsweise bei einem Nierenkrebs auch die kleinen, innenliegenden Gefäße mit einem eingespritzten Fluoreszenzmittel markiert werden können.

So können selbst kleinste Krebsstrukturen mit Hilfe des Da Vinci präzise entfernt werden, ohne Blutgefäße zu verletzen. Auch Nierenbeckenplastiken gehören zu den Arbeitsfeldern, in denen das da Vinci-System zum Einsatz kommt.

Weitere Informationen und Anmeldungen gerne über das Sekretariat der Urologischen Klinik unter (06321) 859-5001.

Wir bieten Ihnen derzeit insbesondere die folgenden Operationen mit dem daVinci-System an:

  • Radikale Prostatektomie
  • Radikale Zystektomie
  • Nierenbeckenplastik
  • Nierenteilresektion
  • Nephrektomie
  • Nephroureterektomie
  • Nierenzystenresektion
  • Harnleiterrekonstruktion
  • Adenomenukleation bei BPH
  • Lymphadenektomie

 

 

Einsatz des daVinci-Systems zur robotic-unterstützten minimalinvasiven Chirurgie in der Allgemein- und Visceralchirurgie

In der Allgemein- und Visceralchirurgie, Proktologie wird das da-Vinci-System bei Operationen am Darm erfolgreich eingesetzt. Weitere Einsatzbereiche sind Oesophagus-Operationen im thorakalen Bereich sowie die Anlage von Magen-Bypässen in der Adipositas-Chirurgie. Von den subtilen Präparationstechniken des Systems profitieren auch die Patienten in der Rektumchirurgie.

Kontakt über das Sekretariat der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie: (06321) 859-2001.

Wir können Ihnen folgende Operationen mit dem daVinci-System anbieten:

Dickdarmchirurgie

  • Bei chronischen Entzündungen vor allem im Sigmabereich
  • Bei Tumoren im rechten Dickdarm und Sigma sowie im Mastdarm

  Adipositaschirurigie

  • Zur Anlage eines Schlauchmagens (= Sleeve-Gastrektomie)
  • Zur Anlage eines Magenbypasses

 Künftige Anwendungsbereiche

  • Resezierende Eingriffe am Magen (teilweise oder komplette Entfernung bei Tumoren)
  • Eingriffe bei Speiseröhrentumoren
  • Operationen an der Bauchspeicheldrüse

 

 

Operative gynäkologische Eingriffe, die mit dem daVinci-System möglich sind

Operationen mit dem daVinci-System sind nervenschonend und damit wesentlich weniger belastend für die Patientinnen. Die bei herkömmlichen Verfahren teilweise notwendigen großen Bauchschnitte entfallen, was zu einer wesentlich schnelleren und besseren Wundheilung führt. 

Wir empfehlen Ihnen Operationen mit dem daVinci-System je nach Konstitution und Komplikationsrate vor allem bei komplexen Eingriffen und besprechen die Möglichkeiten vorher mit Ihnen ausführlich.

Kontakt über das Sekretariat der Klinik für Gynnäkologie und Geburtshilfe: (06321) 859-3001.

 

 

Gynäkologische Operationen, die wir im Robotikzentrum-Rheinpfalz durchführen:

 Bei Senkungen des inneres Genitals:

  • Cervicosacroplexie
  • Kolposacroplexie

 

Gebärmutterentfernung

  • LASH
  • TLH

 

Myomenucleation
(auch bei Patientinnen mit Kinderwunsch)

Endometrioseeingriffe

Cervix-Ca

Corpus-Ca

 

 

Wie funktioniert die roboterunterstützte Operation?

Der Operateur steuert während des Eingriffes bis zu vier Roboterarme: einer mit der hochauflösenden 3-D-Kamera, drei mit den chirurgischen Instrumenten. Die Arme werden minimalinvasiv mit kleinen Schnitten von etwa acht Millimetern in den Bauchraum des Patienten eingebracht. Das System überträgt die Bewegungen der Hand, des Handgelenks und der Finger des Operateurs in präzise skalierte Echtzeitbewegungen der chirurgischen Instrumente.  

Die Beweglichkeit dieser Endowrist-Instrumente übersteigt mit sieben Freiheitsgraden die Komplexität konventioneller Instrumente. Und mit einer Rotationsachse von 540° auch die der menschlichen Hand. Durch eine zusätzliche Tremorfiltration und eine mindestens zehnfache Vergrößerung des Operationsgebietes ist der Operateur in der Lage, zitterfrei auch kleinste Strukturen zu identifizieren und maximal gewebeschonend zu operieren.

Team

Franz Dreyer

Leitender Oberarzt

Telefon:(06321) 859-2001
Telefax:(06321) 859-2009
E-Mail:franz.​dreyer@​marienhaus.​de

Dr. Yann Asbeck

Oberarzt

Telefon:(06321) 859-8445
Telefax:(06321) 859-2254
E-Mail:yann.​asbeck@​marienhaus.​de

Dr. Sarah Englert

Stellv. Koordinatorin Darmzentrum

Telefon:(06321) 859 2001
Telefax:(06321) 859 2009
E-Mail:sarah.​englert@​marienhaus.​de

Dr. Mitilesh Shah

Oberarzt / Koordinator Brustzentrum

Telefon:(06321) 859-3001
Telefax:(06321) 859-3009
E-Mail:mitilesh.​shah@​marienhaus.​de

Dr. med. Ralf Witthuhn

Oberarzt in Ltd. Funktion, Leiter Kinderurologie

Telefon:(06321) 859-5001
Telefax:(06321) 859-5009
E-Mail:ralf.​witthuhn@​marienhaus.​de

Ansprechpartner

Dr. med. Wilhelm Bauer

Chefarzt

Telefon:(06321) 859-2001
Telefax:(06321) 859-2009
E-Mail:wilhelm.​bauer@​marienhaus.​de

Dr. med. Mathias Löbelenz

Chefarzt

Telefon:(06321) 859-5000
Telefax:(06321) 859-5009
E-Mail:mathias.​loebelenz@​marienhaus.​de

Gerald Staudenmaier

Chefarzt

Telefon:(06321) 859-3001
Telefax:(06321) 859-3009
E-Mail:gerald.​staudenmaier@​marienhaus.​de

Sekretariat

Telefon:(06321) 859-0
Telefax:(06321) 859-8009
E-Mail:info@​hetzelstift.​de

Marienhaus Klinikum Hetzelstift Neustadt/Weinstraße

Stiftstraße 10
67434 Neustadt
Telefon:(06321) 859-0
Telefax:(06321) 859-8009
Internet: http://www.hetzelstift.dehttp://www.hetzelstift.de