Klinik für operative und endovaskuläre Gefäßchirurgie

Standort: Krankenhaus Hetzelstift

Herzlich Willkommen!

Die Gefäßchirurgie befasst sich mit der operativen Behandlung von Erkrankungen der Schlagadern und der Venen, vor allem bei Verengungen und Verschlüssen der Schlagadern (z.B. Raucherbein, diabetisches Fußsyndrom), bei akuten Embolien sowie krankhaften Erweiterungen und Verletzungen der Schlagadern (Arterien). Weiterhin wird die operative Behandlung von Thrombosen und Krampfadern durchgeführt (z.B. Laserbehandlung). Sogenannte Chronische Wunden (Geschwüre, offenes Bein) sind oft Folge von Durchblutungsstörungen und Venenleiden, diese sind ein Spezialgebiet des Schwerpunktes Gefäßchirurgie. In Kooperation mit Nierenspezialisten (Nephrologen) werden Dialysezugänge (Dialyseshunts und Demerskatheter) angelegt sowie bei Bedarf korrigiert.

Leistungsspektrum

Im Schwerpunkt Gefäßchirurgie werden alle Verfahren zur Behandlung von Erkrankungen der Schlagadern (Arterien) als auch von Venenleiden angeboten. 

Besondere Schwerpunkte:

Eingriffe zur Vermeidung von Schlaganfällen
Etwa ein Drittel alelr Schlaganfälle wird durch Verengungen der Halsschlagader ausgeläst, die durch einen schoneneden operativen Einriff behoben werden können.   

Aussackungen der Bauchschlagader
Etwa 3% aller Männer über 60 Jahre leiden an einem Bauchschlagaderaneurysma mit der Gefahr des lebensgefährlichen Platzens (Ruptur). Behandlung durch offene Operation oder durch minimalinvasive Stentbehandlung.   

Durchblutungsstörungen der Beine
Häufig bei Diabetikern und Rauchern vorkommende Verengungen der Beinschlagadern (Schaufensterkrankheit), die zum Verlust der Extremitäten führen können. Behandlung durch Ausschäloperationen, Bypasschirurgie oder Kombinationseingriffe mit Weiten der Schlagadern durch Ballonkatheter (Angioplastie).   

Venenleiden
Venenleiden sind häufig und können zu schwerwiegenden Komplikationen führen (Thrombose, offenes Bein, Ulcus). Behandlung durch herkömmliche Operation, minimalinvasiv (Miniphlebektomie) und Laserverödung der Venen anstelle des Stripping. Zusätzliche Behandlung chronischer Wunden als Wundkompetenzzentrum.  

Shuntchirurgie

Alle Eingriffe zur Anlage eines Dialysezugangs.

Die operativen Eingriffe im Einzelnen

  • Thrombektomie 
  • Bypassverfahren 
  • Ausschälverfahren (TEA)
  • Patch
  • intraoperative Intervention (ITA)  


Supraaortale Äste 

  • Arteria carotis 
  • Arteria vertebralis 
  • Arteria subclavia 
  • rekonstruktive Eingriffe an den oberen Extremitäten 

 
Mesenteriale Eingriffe 

  • bei mesenterialer Embolie sowie mesenteriale Rekonstruktionen bei chronischer Ischämie,
  • Rekonstruktion der abdominellen Gefäße bei Tumorerkrankungen

  
Aorta abdominalis 

  • Chirurgie der infrarenalen Aorta bei Stenosen oder Verschluss,
  • Verletzung der Aorta,
  • Resektion des Bauchaortenaneurysmas.

 
Iliakalgefäße 

  • operative Behandlung bei Verschluss, 
  • stenosierenden Prozessen oder Iliakalaneurysma, auch in Verbindung mit  intraoperativen interventionellen Maßnahmen, 
  • Verletzung der Beckengefäße.
      

Femorale und crurale Strombahnen 

  • operative Behandlung stenosierenden oder okkludierender Prozesse der Ober- und Unterschenkelstrombahn (crurale Bypasschirurgie), 
  • Aneurysmabildungen,
  • Missbildungen der Gefäße,
  • Gefäßverletzungen. 
      

Diabetischer Fuß 

  • Behandlung der Unterschenkeldurchblutungsstörungen bei Diabetikern mit Anlage   kniegelenksüberschreitender, vor allem pedaler Bypässe
  • Resizierende Eingriffe am Mittelfußskelett bei Charkotdeformationen 
  • Resektionen bei chronisch entzündlichen Prozessen, VAC Therapie, Madentherapie

 

Eingriffe am Venensystem

Venös rekonstruktive Eingriffe 

  • venöse Thrombektomie 
  • Bypassverfahren 
  • operative Behandlung bei Beckenvenenthrombosen 
  • rekonstruktive Eingriffe am venösen System bei Verschlüssen und Stenosen 
      

Varikosis 

  • sämtliche operative Verfahren zur Behandlung der Varikosis vorwiegend minimal-invasiv 
  • Laserchirurgie der Stammvenen
  • endoskopische Perofansdissektion 
  • Ulcuschirurgie 
  • Shaving 
  • plastische Hautdeckung (Meshgraftdeckung)  

Vakuumverfahren 

  • sogenannte V.A.C.-Therapie 


Dialyseshuntchirurgie 

  • Dialyseshuntanlage an den Extremitäten 
  • Implantation von Dialysevorhofkathetern 
      

Anlage von Portsystemen bei Chemotherapie, Schmerztherapie 

  
Schrittmacherimplantationen 1- und 2-Kammer-Schrittmacher 

Ambulante Operationen und Leistungen

Ambulante Operationen 

  • Dialyseshuntchirurgie 
  • Portanlage 
  • Varizenoperationen 

 

Geräteausstattung 

  • DSA
  • intraoperative fahrbare DSA-Anlage 
  • direktionale Dopplersonographie 
  • Duplexsonographie 
  • Venenverschlussplethysmographie 
  • Lichtreflektionsreographie 
  • Laufbandergometrie 
      

Gefäßsportgruppe in Mußbach (Turnverein)

Gefäßsport unter Aufsicht einer erfahrenen Gefäßsporttrainerin, u durch Sport die Beschwerden bei Durchblutungsstörungen zu verbessern und Operationen zu verhindern. 

Gefäßzentrum Vorderpfalz

Kooperationspartner:

Prof. Dr. med. habil. Georg Horstick, PGH -  Praxis für Gefäß- und Herz-Medizin

Dr. med. Andreas Jung, Institut für Radiologie und interventionelle Radiologie

Dr. med. Mathias Wenk, Klinik für operative und endovaskuläre Gefäßchirurgie

Team

Dr. med. Mathias Wenk

Chefarzt

Telefon:(06321) 859-2002
Telefax:(06321) 859-2004
E-Mail:m.​wenk@​new.​marienhaus-​gmbh.​de

Dr. Sebastian Fischer

Leitender Oberarzt

Telefon:(06321) 859-2003
Telefax:(06321) 859-2004
E-Mail:s.​fischer@​new.​marienhaus-​gmbh.​de

Dr. med. Thomas Ziegler

Oberarzt

Telefon:(06321) 859-2003
Telefax:(06321) 859-2004
E-Mail:t.​ziegler@​new-​marienhaus-​gmbh.​de

Dr. Maria Braun

Oberärztin

Telefon:(06321) 859-2003
Telefax:(06321) 859-2004
E-Mail:m.​braun@​new.​marienhaus-​gmbh.​.​de

Dr. Mahmoud Balaman

Telefon:(06321) 859-2003
Telefax:(06321) 859-2004
E-Mail:m.​balaman@​new.​marienhaus-​gmbh.​de

Klinik für operative und endovaskuläre Gefäßchirurgie

Leitung

Dr. med. Mathias Wenk

Chefarzt

Telefon:(06321) 859-2002
Telefax:(06321) 859-2004
E-Mail:m.​wenk@​new.​marienhaus-​gmbh.​de

Sekretariat

Ute Storck

Telefon:(06321) 859-2003
Telefax:(06321) 859-2004
E-Mail:u.​storck@​new.​marienhaus-​gmbh.​de

Sprechstunden

Sprechstunde nach telefonischer Vereinbarung 

Anmeldezeiten 
Montag bis Freitag 09:00 – 16:00 Uhr 


Sekretariat und Anmeldung  
Frau Ute Storck 

Tel.: (06321) 859-2003
Fax: (06321) 859 2004
Email: u.storck(at)new.marienhaus-gmbh.de 

Sie finden uns im Erdgeschoss des Krankenhauses, Zimmer  E 052 sowie in der Zentralen Notaufnahme. 

 

Notfälle Gefäßchirurgischer Hintergrunddienst

Tel.: (06321) 859-2500 

Infomaterial für Patienten

Krankenhaus Hetzelstift

Stiftstraße 10
67434 Neustadt
Telefon:(06321) 859-0
Telefax:(06321) 859-8009
Internet:www.hetzelstift.dewww.hetzelstift.de