Intensivpflege - Informationen für Fachleute -

Hier finden Pflegende, fachlich Interessierte und potentielle Bewerber Informationen über die Intensivpflege im Krankenhaus Hetzelstift.

Sollten Sie Interesse an einem Platz in unserem Team haben, vereinbaren Sie doch einen Hospitationstermin oder richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung an unseren Pflegedirektor Dirk Schmidt.

Das Team
In der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin im Krankenhaus Hetzelstift arbeiten im Bereich der Pflege etwa 75 Mitarbeiter auf ca. 60 Planstellen. Die  Altersstruktur reicht von Anfang 20 bis Ende 50.  Die Fluktuation ist im Vergleich zu anderen Intensivstationen gering, sodass wir von einem guten und  erfahrenen Mitarbeiterstamm profitieren.
Wir versorgen 18 Intensivpatienten und 4 Schlaganfallpatienten auf zwei räumlich getrennten Intensivstationen. Weiter werden durch uns  6–7 Op-Säle, der Aufwachraum mit 7 Bettplätzen, der Akutschmerzdienst (durch 6 ausgebildete Pain nurses) sowie das interne Notfallmanagement betreut. Viele Mitarbeiter nutzen die Möglichkeit, regelmäßig innerhalb unserer Klinik zu rotieren. Rufdienste im Herzkatheterlabor sind ebenso möglich.
Wir  pflegen Patienten aller im Krankenhaus Hetzelstift vorhandenen Fachrichtungen. Dadurch ist  unsere Arbeit sehr abwechslungsreich und interessant, macht  aber auch einen großen Bedarf an Fortbildung und Schulung notwendig.
Annähernd die Hälfte der Kollegen  hat die Fachweiterbildung für Intensivpflege abgeschlossen. Im Bildungszentrum am Krankenhauses Hetzelstift ist es möglich, diesen Abschluss  zu erwerben.
Einige aus dem Team haben sich weiter qualifiziert: mit uns arbeiten  10 Praxisanleiter, 7 MPG- Beauftragte, 1 Diabetesassistent, 3 Wundmanager, 4 Hygienebeauftragte, 3 Megacode- Trainer, 3 Qualitätsbeauftragte, 3 Gefahrstoffbeauftragte, 1 Kinästhetik- Trainer…

Neue Mitarbeiter werden anhand eines Einarbeitungskonzeptes eingearbeitet.
Alle Mitarbeiter der Intensivpflege nehmen an einem Grundkurs Kinästhetik und einmal im Jahr an einem Workshop Kinästhetik teil. Einmal jährlich erfolgt für alle pflegerischen und ärztlichen Mitarbeiter der Klinik ein Megacode-Training.
Abteilungsintern haben wir ca. 50 Termine für Fortbildungen und Geräteeinweisungen pro Jahr. Zusätzlich werden über das Bildungszentrum / IBF Fortbildungen angeboten. Die Teilnahme an externen Fortbildungen wird ermöglicht.

Organisation
Die beiden Intensivstationen sowie die Anästhesie haben je eine pflegerische Leitung mit Stellvertretungen. Schichtleitungen koordinieren Abläufe in der unmittelbaren Patientenversorgung.Für pflegeferne und administrative Aufgaben sind zwei Stationssekretärinnen und eine Mitarbeiterin im FSJ zuständig. Wir arbeiten in der 5-Tage-Woche in 3 Schichten  (gelegentlich mit Zwischendienst). Die Bezahlung erfolgt nach den AVR. Der Dienstplan erscheint vier Wochen im Voraus, individuelle Dienstwünsche werden über einen Wunschkalender geäußert und werden soweit als möglich berücksichtigt. Ein Diensttausch ist prinzipiell möglich.

Kultur und Gesundheit
Um sich auch mal ohne Krankenhaus privat etwas besser kennenzulernen und als teambildende Maßnahme wird Verschiedenes angeboten: Jedes Jahr organisieren wir ein Sommer- oder Herbstfest für alle Mitarbeiter der Abteilung. Dazu kommen mehrere Weihnachtsfeiern,  ein Betriebsfest und privat organisierte Aktionen. Betriebsportgruppen, Yoga, Rückenschule, Kinästhetik, Hilfsmittel und Angebote zur Physiotherapie dienen der  Gesunderhaltung.

Information und Kommunikation
Wir wünschen uns eine offene Gesprächskultur und flache Hierarchien. Instrumente dazu sind  regelmäßige Stations- und Schichtleitungsbesprechungen, Leitungsbesprechungen, Feedbackrunden am Schichtende, Mitarbeiterbefragungen zu aktuellen Themen, Beurteilungs- und Fördergespräche, Mitarbeiterfeedbacks an die Führungskräfte.Aktuelle Informationen und Protokolle sind im Intranet für alle nachzulesen.
Es gibt ein Meldesystem für Fehler und Beinahe- Zwischenfälle (CIRS), die Ergebnisse werden bearbeitet und transparent gemacht.

Ziele und Mitarbeiterbeteiligung
Für eine strukturierte Weiterentwicklung unserer Arbeitsqualität setzen wir uns gemeinsam jedes Jahr Stationsziele.
Intensivpflegerisch und intensivmedizinisch wollen wir auf  aktuellem Stand bleiben und sind offen für neue Entwicklungen.
Alle Mitarbeiter haben die Möglichkeit, sich an der Gestaltung Ihres Arbeitsplatzes, der organisatorischen Abläufe und der Pflege aktiv zu beteiligen.
So sind innerhalb der Abteilung  mehrere dauerhafte und temporäre Arbeitsgruppen aktiv:
AG Praxisanleiter (aktualisiert das Einarbeitungskonzept, Lernangebote, …)
AG Sterbebegleitung
AG Weaning
AG Intensivpflegestandards (aktualisiert alle 2 Jahre und bei Bedarf die Standards)
AG Atmosphärische Veränderungen auf der Intensivstation.

Ausstattung und Technik
Wir verfügen über 10 Beatmungsplätze, NIV, CPAP-Geräte, ein BGA Gerät, Monitoring mit zentraler Überwachung, invasives HZV-Monitoring (PiCCO, Vigileo und PA- Katheter), IABP, ILA, therapeutische intravasale Hypothermie (Thermogard), kontinuierliche Hämofiltration (Citrat und Heparin), AnaConDa, Patientenlifter, mehrere Mobilisationsstühle, Spezialbetten, Bettfahrrad, …

Ansprechpartner

Dirk Schmidt

Pflegedirektor

Telefon:(06321) 859-8003
Telefax:(06321) 859-8009
E-Mail:dirk.​schmidt@​marienhaus.​de

Sekretariat

Petra Orlemann

Telefon:06321-859-8001
Telefax:06321-859-8009
E-Mail:p.​orlemann@​new.​marienhaus-​gmbh.​de
Telefon:(06321) 859 8001
Telefax:(06321) 859 8009
E-Mail:(06321) 859 8001

Krankenhaus Hetzelstift

Stiftstraße 10
67434 Neustadt
Telefon:(06321) 859-0
Telefax:(06321) 859-8009
Internet:www.hetzelstift.dewww.hetzelstift.de