11. Februar 2015 um 18 Uhr: Vortrag Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Prof. Dr. Vagts, Chefarzt und Dr. Matthias Frey, Direktor des Verwaltungsgerichtes Neustadt, erläutern die Problematik aus ärztlicher und juristischer Sicht.

04.02.2015

Für den Fall, dass man selbst nicht mehr entscheiden kann, ist es sinnvoll, eine Vorsorgevollmacht und eine Patientenverfügung zu hinterlegen. Wie diese Dokumente am besten verfasst werden, was sie enthalten müssen und wie die Ärzte damit umgehen, sind die zentralen Fragestellungen an diesem Abend. Professor Dr. Dierk Vagts, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie und Palliativmedizin und der Direktor des Verwaltungsgerichts Neustadt, Dr. Matthias Frey stellen die Problematik aus ärztlicher und juristischer Sicht dar. Im Anschluss an den Vortrag beantworten die Referenten Ihre Fragen.

Der Vortrag findet am 11. Februar um 18 Uhr in der Cafeteria im Altbau des Krankenhauses statt.

Marienhaus Klinikum Hetzelstift Neustadt/Weinstraße

Stiftstraße 10
67434 Neustadt
Telefon:(06321) 859-0
Telefax:(06321) 859-8009
Internet: http://www.hetzelstift.dehttp://www.hetzelstift.de