Roboter-gestütztes Operieren mit dem da Vinci

Mit einem neuen Hi-Tech-Gerät ist das Krankenhaus Hetzelstift in Neustadt ins neue Jahr gestartet. Das da Vinci-Operationssystem der neusten Generation kombiniert hochauflösende 3-D-Bilder mit modernster Telemanipulator-Technologie.

30.05.2017

Große Vorteile für die Patienten 

Die Urologen im Hetzelstift setzen den Da Vinci bei Prostata-Operationen und sukzessive auch bei Blasen- und Nieren-OPs ein. Einer der zahlreichen Vorteile: Bei Nierenkrebs können auch die kleinen, innenliegenden Gefäße mit einem eingespritzten Fluoreszenzmittel markiert und so auch kleinste Krebsstrukturen mit Hilfe des Da Vinci präzise entfernt werden, ohne Blutgefäße zu verletzen.Auch Nierenbeckenplastiken gehören zu den Arbeitsfeldern, in denen das da Vinci-System zum Einsatz kommt.

Auch Dr. Wilhelm Bauer, Chefarzt der Allgemein- und Visceralchirurgie, Proktologie hat  das da-Vinci-System bereits bei Operationen am Darm erfolgreich eingesetzt.

Weitere wichtige Einsatzbereiche sind Oesophagus-Operationen im thorakalen Bereich sowie die Anlage von Magen-Bypässen in der Adipositas-Chirurgie. Von den subtilen Präparationstechniken des Systems werden auch die Patienten in der Rektumchirurgie profitieren.

In der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe wird der daVinci ebenfalls bereits bei geeigneten Patientinnen eingesetzt.

Mehr Infos erhalten Sie auf der Seite robotik-zentrum-rheinpfalz.de